direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

News feed

Informationen zu aktuellen Themen, Projekten, Events und vielem mehr ... 

 

 
CERT Runners beim Berliner Firmenlauf

Am 30.05.2018 fand zum 16. Mal der IKKBB Berliner Firmenlauf statt und Mitarbeiter des Fachgebiets Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie nahmen zahlreich teil!
 

 
Mai 2018
 

 
Fachpräsentation: "Biomass from organic residues and waste in Europe: Availability and potential assessment"
 
Am Donnerstag, den 17.5.2018 ist Mario Rios vom DBFZ bei uns zu Besuch und hält einen Fachvortrag zum Thema "Biomass from organic residues and waste in Europe: Availability and potential assessment". Interessierte sind herzliche eingeladen!
Raum: H3007
Start: 14:15 Uhr
 


Mai 2018
 

 
ProSUM: Interview im Deutschlandfunk Nova

In Europa fahren rund 440 Tonnen Gold herum. Wird das Auto verschrottet, landet das Gold mit in der Presse. 2015 haben wir so 20 Tonnen Gold verschrottet. Diese Zahlen haben ForscherInnen des EU-Projektes ProSUM ausgerechnet. Kristine Sperlich war ebenfalls an dem Forschungsprojekt beteiligt und spricht mit Deutschlandfunk Nova [1] über das Gold in unseren Autos und leitet Empfehlungen für die Bundesregierung ab.
 
April 2018
 

 
Doppelter Preisträger beim 8. Wissenschaftskongress Abfall- und Ressourcenwirtschaft in Wien

Albrecht Fritze, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie, erhielt eine doppelte Auszeichnung für sein Poster mit dem Titel „Why is there so much straw? – Management and availability of agricultural and livestock biomass residues for anaerobic rice straw digestion“ beim 8. Wissenschaftkongress Abfall- und Ressourcenwirtschaft [2] der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW) in Wien. Er konnte sowohl die Fachjury als auch die Teilnehmer des Wissenschaftskongresses von seiner Arbeit überzeugen.
 

 
März 2018
 
 

 
Advanced Recycling Technologies

Students of the course "$this->_build_link_list($this->linkCount++, "http://www.circulareconomy.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/lehrangebot/#c529092", " Advanced Recycling Technologies ")" present and discuss the results of their group work in a poster exhibition. Topics this year were improvement of functional recycling and pre-sorting of steel, recyclability on the example of coffee capsules, and the development of pre-sorting criteria to enhance WEEE plastic recycling. For all interested in the topics, the posters are exhibited in the first floor of the Z building for the next weeks.
 

 
February 2018
 

 
Urban Mine Platform

Expert organizations have united to create the first European database of valuable materials available for "urban mining" from scrap vehicles, spent batteries, waste electronic and electrical equipment, and mining wastes. The Urban Mine Platform [3], created by the Chair of Circular Economy and Recycling Technology in cooperation with 16 EU partners in project ProSUM (Prospecting Secondary Raw Materials in the Urban Mine and Mining Wastes), presents the flows of precious and base metals and critical raw materials in products in use and throughout their journey to end of life.
 

 
Januar 2018
 

 
Neues Projekt: UKAVita

Mit dem Projekt "Umwelt- und klimaschonende Anpassung von Biogasanlagen in Vietnam" wird durch gezielte Informationsbereitstellung und einer Informationsaustauschplattform die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung und Implementierung von angepassten/integrierten Biogasanlagen unterstützt.
 
Dezember 2017
 

 
Neues Projekt: ORAMA

Das EU H2020 Projekt <link=191438>ORAMA (Optimizing quality of information RAw MAterials data collection across Europe)" fokussiert sich auf die Optimierung der Datensammlung für Primär- und Sekundärrohstoffe in den EU Mitgliedsstaaten. Weitere Information sind unter orama-h2020.eu [4] verfügbar.
 
Dezember 2017
 
 

 
SRU Sondergutachten

Am 23.11.2017 präsentierte der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) sein Sondergutachten „Umsteuern erforderlich: Klimaschutz im Verkehrssektor [5]“. Der Verkehrssektor ist derzeit für etwa ein Fünftel der Treibhausgasemissionen Deutschlands verantwortlich. Während in anderen Sektoren seit 1990 zum Teil deutliche Emissionsminderungen erzielt wurden, sind die Emissionen des Verkehrs im gleichen Zeitraum sogar leicht angestiegen. Neben dem Aufzeigen von strategischen Weichen für die Verkehrswende betrachtet der SRU, welche Auswirkungen die Umstrukturierung auf den Rohstoffbedarf hat und schlägt ein Maßnahmenset vor, das sowohl die Gewinnung der notwendigen Primärrohstoffe als auch die Kreislaufführung der genutzten Rohstoffe beachtet.
Lehrstuhlinhaberin Prof. Vera Susanne Rotter ist Mitglied des Rates in der Ratsperiode 2016-2020.

November 2017
 
 

 
SRU Stellungnahme zum schnellen Kohleausstieg

Am 2.10.2017 wurde eine Stellungnahme [6] des Sachverständigenrates für Umweltfragen der Bundesregierung zum Kohleausstieg veröffentlicht. In dieser 50 seitigen Stellungnahme fordert der Umweltrat den vollständigen Ausstieg aus der Kohleverstromung innerhalb von 20 Jahren. Lehrstuhlinhaberin Prof. Vera Susanne Rotter ist Mitglied des Rates in der Ratsperiode 2016-2020.

Oktober 2017
 

 
Promotionsverteidigung Maximilian Ueberschaar

Am 09.06.2017 verteidigte Dipl.-Ing. Maximilian Ueberschaar am Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie erfolgreich seine Promotion mit dem Titel: "Assessing recycling strategies for critical raw materials in waste electrical and electronic equipment [7] ".
 
Unseren herzlichen Glückwunsch!
 
Juni 2017
 

 
Promotionsverteidigung Florian Groß

Am 21.03.2017 verteidigte Dipl.-Geol. Florian Groß am Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie erfolgreich seine Promotion mit dem Titel: "Optimization of residual biomass utilisation in palm oil production".
 
Unseren herzlichen Glückwunsch!
 
März 2017
 

 
Unterstützung bei der Fruit Logistica

Zusammen mit Studierenden der TU Berlin haben wir am Freitag, den 10.02.2017, nach der großen internationalen Messe Fruit Logistica [8], geholfen übrig gebliebene Lebensmittel zu sammeln. Die Berliner Tafel organisiert diese Aktion schon seit vielen Jahren und das Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie ist stolz dort tatkräftigt mithelfen zu können.
 

 
Februar 2017
 

 
ProSUM SIG meeting for sampling and analysis

The ProSUM SIG meeting for sampling and analysis was successfully held on February 13th hosted by the leading integrated copper producer Aurubis AG in Hamburg, Germany. Practitioners of 19 different affiliations, such as industry, recyclers, commercial labs, public institutions, and academia were joining, representing 10 EU Member States. This dedicated workshop with the focus on practicalities of sample preparation and chemical analysis for complex products and waste materials facilitated an in-depth discussion about state of the art in CRM analysis and quality assurance.
 

 
Februar 2017
 

 
Veolia PraxisCamp Wasser

Das Team der TU Berlin hat in Braunschweig den ersten Platz im Veolia PraxisCamp belegt. Das Gewinnerteam, bestehend aus (v.l.) Felix Kaiser, Paul Genz, Gabriel von Müller und Janosch Radermacher sowie ihr Betreuer Robert Saalbach (OEWA) haben sich bei der Abschlussveranstaltung gegen zwei weitere Teams der FH Aachen und FH Münster erfolgreich durchgesetzt.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 

 
Dezember 2016
 

 
ProSUM Information Network

Zum zweiten ProSUM [9] Information Network (IN) - Meeting am 18. Oktober 2016 in Brüssel sind alle Interessierten eingeladen. Ab sofort sind Registrierungen hier [10] möglich. Besuchen sie uns!
 
September 2016
 

 
Electronics Goes Green 2016+

Das Fraunhofer IZM veranstaltet in Kooperation mit der TU Berlin die diesjährige EGG-Konferenz [11] vom 7-9 September in Berlin. Das Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie ist auch dieses Mal wieder breit vertreten, z.B. bei Vorträgen zu den Projekten UPgrade [12] und ProSUM [13] sowie bei der Postersession. Die EGG-Konferenz stellt eine internationale Plattform für Forscher, Industrielle und Interessierte im Bereich des Elektronikabfallrecyclings.
 
September 2016
 

 
Emissionsmessungen im botanischen Garten

Auch in diesem Jahr sind die Teilnehmer der Lehrveranstaltung Technik der Abfallbehandlung II: Biologische Verfahren und Deponietechnik wieder im Botanischen Garten Berlin, um die Auswirkungen biologischer Behandlungsverfahren auf die Atmosphäre zu bewerten. Ziel ist die Quantifizierung von Methan und Lachgasemissionen. Zum Einsatz kommt ein photoakustischer Gasmonitor und verschiedene Flusskammern, die im Rahmen von Bachelorarbeiten am Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie konzipiert wurden. Für weitere Informationen steht Oliver Larsen gern zur Verfügung.
 

 
Juli 2016
 

 
SRU beginnt die Ratsperiode 2016 bis 2020

Der neu besetzte Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU [14]) nimmt heute seine Arbeit auf. Die sieben Sachverständigen des SRU werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit nach Zustimmung durch das Bundeskabinett für die Dauer von vier Jahren berufen. Dem SRU gehören jetzt die folgenden Professorinnen und Professoren an: Prof. Dr. Christian Calliess [15], Prof. Dr. Claudia Hornberg [16], Prof. Dr. Claudia Kemfert [17], Prof. Dr. Wolfgang Lucht [18], Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker [19], Prof. Dr. Manfred Niekisch [20] und Prof. Dr.-Ing. Vera Susanne Rotter [21].
 
Juli 2016
 

 
 
SWM Course am UNESCO-IHE gestartet

Auch in diesem Jahr unterstützen Mitarbeiter des Fachgebiets Kreislaufwirtschaft und Recylingtechnologie den Offline-Kurs "Solid Waste Management [22]" am UNESCO-IHE, Institute for Water Education, Delft, Niederlande. Mit einer Gruppe internationaler Studenten werden drei Wochen lang intensiv die Themen Vermeidung, Abfallmanagement, Kreislaufwirtschaft und Recycling behandelt.
 

 
Juni 2016
 

 
 
FG CERT mit Urban Management Programm im Kosovo unterwegs

Das Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recylingtechnologie kooperiert mit dem Urban Management Programm [23] der TU Berlin und der giz [24] zur Realisierung von Studentenprojekten in Pristina, Kosovo. Ziel ist es, aktuelle Aspekte der Abfallwirtschaft im Kosovo im Rahmen von Fallstudien zu bearbeiten.
 

 
Juni 2016
 

 
 
Projekt zu THG-Emissionen bei Kompostapplikation beendet

Frau Dr. Tugba Agacayak verkündet erfolgreichen Abschluss ihrer PostDoc-Studie zur “Investigation of benefits of Compost Application Regarding Mitigation of Greenhouse Gas Emissions in Arid Climates”. Das Projekt untersuchte einen experimentellen Aufbau zur Verbesserung des Verständnisses der Treibhausgas-Bildung sowie sich ändernder Emission bei der Applikation von Kompost anstelle künstlicher Dünger. Besondere Beachtung fanden dabei die Bedingungen im ariden Klima sowie der Emissionsminderungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft.
 

 
Juni 2016
 

 
Teamkollegen beim Berliner Firmenlauf 2016

Auch in diesem Jahr nahmen wieder motivierte Mitarbeiter des Fachgebietes Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie am Berliner Firmenlauf teil. Sie schlugen sich meisterlich!
 

 
Mai 2016
 

 
Forschungsprojekt ARGOS läuft an

Mit dem Echtzeitanalyse-System ARGOS soll ein System zur Charakterisierung von metallreichen Aufbereitungsprodukten entwickelt und überprüft werden. ARGOS beruht auf einer Verknüpfung sensorbasierter Partikelcharakterisierung, mathematischer Ableitungen und empirisch bekannter Stoffstromeigenschaften.
 
Mai 2016
 

 
Exkursion zur MBA Schwanebeck und dem GALAFA Erdenwerk

Studenten besichtigen im Rahmen der Lehrveranstaltung Abfallanalytisches Praktikum Teil 2 - Ablagerungskriterien und Kompostgütesicherung die MBA Schwanebeck der abh und das GALAFA Erdenwerk in Falkensee. Ziel des Praktikums ist die Probenahme verschieden vorbehandelter Abfallarten zur Untersuchung der Deponierbarkeit bzw. Verwertungsfähigkeit anhand ausgewählter Kenngrößen. Für weitere Informationen steht Paul Mählitz gern zur Verfügung.
 

 
Mai 2016
 

 
Prof. Dr.-Ing. Vera Susanne Rotter in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen

Auf Vorschlag von Frau Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Bundeskabinett am 27.4.2016 der Neuberufung des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU [25]) zugestimmt. Für die nächste Amtsperiode, die am 1. Juli 2016 beginnt und bis 2020 dauert, wurde sieben renommierte Universitätsprofessorinnen und -professoren aus unterschiedlichen Disziplinen berufen, die über besondere wissenschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen im Umweltschutz verfügen.
 
Mai 2016
 

 
Umbenennung des Fachgebietes

Das Fachgebiet Abfallwirtschaft benennt sich offiziell in Fachgebiet "Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie" um.
 
März 2016
 

 
Wissenschaftskongress "Abfall- und Ressourcenwirtschaft" 2016

Die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW [26]) veranstaltet jährlich in Kooperation mit Hochschulen im deutschsprachigen Raum den Wissenschaftskongress "Abfall- und Ressourcenwirtschaft". Der Kongress versteht sich als Plattform, auf der die Fachöffentlichkeit neueste Ergebnisse der Hochschul- und hochschulnahen Forschung aus abgeschlossenen Masterarbeiten und aktuellen, in der Bearbeitung fortgeschrittenen bzw. kürzlich abgeschlossenen Dissertationen vorgestellt werden.
Vom 10. bis 11. März 2016 ist das Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie Gastgeber dieser Veranstaltung.
 

 
März 2016
 

 
Forschungsprojekt BioRist ist angelaufen

Das Forschungsprojekt BioRist [27] ist angelaufen. Hierbei werden Verfahren zu Biogasherstellung aus Reisstroh untersucht.
 

 
Februar 2016
 

 
UPgrade Abschluss-Workshop

Das Forschungsprojekt UPgrade [28] ist erfolgreich beendet worden und lädt zum Abschluss-Workshop ein.
 

 
Februar 2016

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008